Ihr Schaden Versicherung Shop

Prüfungsvorbereitung aktuell - Kaufmann/-frau f...
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch ist abgestimmt auf die Inhalte der schriftlichen Abschlussprüfung in den Prüfungsbereichen Versicherungswirtschaft sowie Schaden- und Leistungsbearbeitung (Fachrichtung Versicherung) bzw. Versicherungswirtschaft und Anlage in Finanzprodukte (Fachrichtung Finanzberatung) gemäß AkA-Prüfungskatalog.In der schriftlichen Abschlussprüfung ist die berufliche Handlungskompetenz durch das Bearbeiten komplexer praxisbezogener Situationsaufgaben nachzuweisen, wobei das Proximus 4 Bedingungswerk den Rahmen für diese handlungsorientierten Aufgaben bildet.Das vorliegende Prüfungsvorbereitungsbuch enthält deshalb eine Vielzahl solcher Situationsaufgaben.Die Handlungskompetenz setzt voraus, dass auch die nötige Fachkompetenz besteht. Durch Vorübungen zu den jeweiligen Situationsaufgaben kann diese Fachkompetenz überprüft und ggf. vertieft werden, um sie dann bei den Aufgaben situationsgerecht anwenden zu können.Bei den thematisch geordneten Vorübungen findet sich jeweils ein Verweis auf die zugehörige Darstellung in der dreibändigen Lehrbuchreihe Versicherungen und Finanzen (Proximus 4), um sich auch dort ggf. noch einmal informieren zu können.Insbesondere durch die Vorübungen eignet sich das Prüfungsvorbereitungsbuch auch als begleitendes Lernmittel während der Ausbildungszeit und damit auch zur Vorbereitung auf die Zwischenprüfung, die bekanntlich Ausbildungsinhalte des ersten Ausbildungsjahres zum Prüfungsgegenstand hat.Der Prüfungsteil Wirtschafts- und Sozialkunde (WiSo) konnte aus Platzgründen in diesem Vorbereitungsbuch nicht mehr abgedeckt werden. Es wird hierfür das im Verlag erschienene Werk "Prüfungsvorbereitungsbuch aktuell - Wirtschafts- und Sozialkunde" (Europa-Nr. 75529) empfohlen.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung des Probable Maximum Loss in der ...
32,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der PML eines Feuer-/EC-Risikos quantifiziert dessen Großschadenexponierung und ist eine wesentliche Entscheidungsgröße im Underwriting-Prozess des Erstversicherers und regelmäßig auch Grundlage der Rückversicherungsentscheidung. Dieses Buch zeigt die in der Praxis der deutschen Feuer-/EC-Versicherung angewandte Methodik der PML-Schätzung auf. Dabei werden die bei der PML-Schätzung zu berücksichtigenden und insbeson dere die vernachlässigbaren Sachverhalte erörtert. Ursachen und Wirkungen fehlerhafter PML-Schätzungen werden im Hinblick auf die sich in der Rückversicherung ergebenden Konsequenzen analysiert. Axel Rose ist Versicherungskaufmann und studierte Versicherungswesen mit den Schwerpunkten Feuerversicherung und Transportversicherung an der FH-Köln mit dem Abschluss Diplom-Betriebswirt (FH). Er praktizierte mehrere Jahre in der Sach-Schadenregulierung und beim Atompool. Axel Rose ist langjähriger Leiter Vertragsgeschäft Schaden/Unfall Deutschland und stellvertretender Leiter des Geschäftsbereichs Schaden/Unfall Deutschland der Deutschen Rück.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Feuer-Betriebsunterbrechungs-Versicherung
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Bedingungswerk ist nichts Endgultiges, es hat mit der Entwick lung der wirtschaftlichen Verhaltnisse Schritt zu halten und ist schlieBlich zu ersetzen, wenn es sich aIs veraltet erweist. Dies trifft auf die im Jahre 1911 eingefuhrten "Allgemeinen Versicherungs bedingungen fur die Versicherung gegen Schaden durch Betriebs unterbrechung infolge Brand, Blitzschlag oder Explosion (BUB 1911)" zu. Fur die Behandlung der Materie waren Erlauterungen zur Ein fiihrung der BUV in Deutschland nutzlich gewesen. Fragen., aus denen im Laufe der Zeit Probleme erwuchsen, hatten sich leichter beant worten lassen, waren die Gedanken uberliefert worden, von denen sich die Verfasser der ersten Allgemeinen Versicherungsbedingungen bei ihrer Arbeit haben leiten lassen. Eine solche Uberlieferung soIl die vorliegende Schrift hinsichtlich der neuen Allgemeinen Feuer-Betriebsunterbrechungs Versicherungsbedingungen (FBUB) gewiihrleisten. Bei der Auslegung der Bedingungen konnen sich in der Praxis aus der Fulle des Stoffes noch manche Fragen ergeben, ihre Klarung muB der Zukunft vorbehalten bleiben. Fur Anregungen zur Aus gestaltung dieser Schrift werden die Verfasser dankbar sein. Koln und Freiburg, Januar 1957. P. Fuphoeller O. John Das Manuskript wurde durchgesehen von den mit den Verfassern in die BU-Bedingungskommission des Sachverbandes berufenen Herren Dipl lng. C. D. Beenken, Dr. W. Blanck, Dr. L. Bruckner, A. Jungnitz, M. Vollert, H. Weger, denen auch an dieser Stelle gedankt sei. Inhaltsverzeimnis Seite Vorwort ... 5 Abkiirzungen 11 EinfUhrung .

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Versicherungen und Finanzen - Proximus 4
31,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Lehr- und Lernbuch deckt den größten Teil der Lerninhalte des 1. Ausbildungsjahres als Kaufmann/frau für Versicherungen und Finanzen ab.Inhalt: Ausbildung und Arbeit; Versicherungsvertrag, Agenturgründung, Agenturbetrieb, Agentursteuerung, VersicherungsaufsichtLernfelder 1, 2 und 5 (1. Ausbildungsjahr), 8 und teilweise 9 (2. Ausbildungsjahr) sowie 12 (3. Ausbildungsjahr)Band 1 deckt durch den inhaltlichen Aufbau den größten Teil der Lernfelder des 1. Ausbildungsjahres ab. Die Anschaffung der Bände 2 und 3 kann dadurch auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden.Die 7. Auflage der Buchreihe "Versicherungen und Finanzen" ist durch folgende wesentlichen Aktualisierungen, Änderungen und inhaltlichen Ergänzungen gekennzeichnet:- Anpassung an das neue Bedingungswerk 4 "Proximus Versicherung"- Neuregelungen im VVG, der VersVermV, dem VAG und der GewO aufgrund der Insurance Distribution Directive (IDD)- Einarbeitung der Datenschutzvorgaben durch die DSGVO- Änderungen/Erweiterungen im Rahmen der Versicherungsaufsicht durch das neue VAG- neu: Schaden- und Leistungsbearbeitung, dargestellt an Beispielfällen (für die Fachrichtung Versicherung gem. Rahmenlehrplan)- neu: Vermittlung von Finanzanlagen, dargestellt an Beispielfällen (für die Fachrichtung Finanzberatung gem. Rahmenlehrplan)

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Die Rolle des Bankensystems im post-sowjetische...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Slavistik, Fachbereich für Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft), 62 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach dem Zusammenbruch des Sowjetregimes setzte in Russland Ende der Achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts ein wirtschaftlicher und politischer Transformationsprozess mit dem Übergang von der Zentralverwaltungswirtschaft zur Marktwirtschaft ein, der bis heute noch nicht abgeschlossen ist. Ziel des Transformationsprozesses ist es, funktionierende marktwirtschaftliche Strukturen nach westlichem Vorbild aufzubauen. Es ist unbestritten, dass ein leistungsfähiges Bankensystem ein Kernelement einer jeden gut funktionierenden Marktwirtschaft bildet. Empirische Studien belegen auch, dass ein gesundes Bankensystem ein Motor für eine erfolgreiche wirtschaftliche Umgestaltung in Transformationsländern ist. Der Umbau des Bankensystems von einem staatlichen Monobankensystem zu einem privatwirtschaftlichen zweistufigen Bankensystem ist daher ein massgeblicher Teil der Reformen der Wirtschaftstransformation in Russland. Wie schwierig es ist, ein leistungsfähiges Bankensystem in einem Transformationsland aufzubauen, zeigt sich u. a. darin, dass selbst in Ländern mit einer entwickelten Marktwirtschaft Bankenkrisen unabhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes und trotz funktionierender Bankenaufsicht auftreten und grossen wirtschaftlichen Schaden anrichten. Ursachen sind dann unter anderem Zinsrisiken wie bei den US-amerikanischen Savings und Loans Associations. In einem Transformationsland wie der Russischen Föderation besteht deshalb besonders die Gefahr, dass das Wachstum und die Entwicklung des Bankensektors mit der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes nicht Schritt halten können und dass das Bankensystem nicht zum Motor, sondern zur Bremse der Wirtschaftstransformation wird. Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Frage, welche Rolle der Bankensektor im wirtschaftlichen Transformationsprozess Russlands zwischen 1990 und heute spielte und ob er dieser Rolle gerecht werden konnte. Eines der ersten und wichtigsten Werke zu diesem Thema ist die 1996 von Karin Weber verfasste Dissertation unter dem Titel: 'Die Entwicklung des russischen Bankensystems im Transformationsprozess: eine ökonomische Analyse unter Berücksichtigung institutionenökonomischer Ansätze'. Viele Ansätze aus dieser Dissertation flossen auch in die vorliegende Diplomarbeit mit ein. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
"Eigenschadenversicherung" oder "Versicherung f...
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In der heutigen Zeit wird zunehmend auf Managementfehler geachtet und vor einer persönlichen Inhaftungnahme der Unternehmensleiter wird nicht zurückgeschreckt. Die veränderte Wahrnehmung und verschärfte Umsetzung der Managerhaftung hat verschiedene Ursachen. So zählt neben der wachsenden Anspruchsmentalität der Unternehmenseigner und Investoren auch die Gesetzgebung und Rechtsprechung eine entscheidende Rolle. Der Versicherungsmarkt hat reagiert und eigens eine Absicherungsform für Manager entwickelt, die ihrem Anstellungsunternehmen einen finanziellen Schaden zufügen können. Die Versicherung trägt die Bezeichnung D&O-Versicherung. Diese Arbeit behandelt die grundlegende Fragestellung welcher Kategorie diese Absicherungsform zugeordnet werden kann. Dabei wird im ersten Teil zunächst ein kurzer Überblick über das haftungsrechtliche Umfeld der Organhaftung und deren gesetzlichen Grundlagen gewährt. Folgend mit der rechtlichen Entwicklung, die eine Haftungsverschärfung zur Folge hat. Im zweiten Teil wird die D&O-Versicherung im einzelnen erläutert und einer ausführlichen Untersuchung der Rechtsverhältnisse unterzogen, die für die oben genannte Einordnung sprechen. Abschließend erfolgt die Schlussbetrachtung auf Grundlage der gewonnen Erkenntnisse.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Hilfe im Schadensfall!
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Heft soll Ihnen helfen, mit Schäden so umzugehen, dass Sie mit reibungsloser Schadenabwicklung und höchstmöglicher Entschädigung rechnen können.Außer Frage steht, dass jeder Versicherungen haben muss. Durch die Vielfalt der Angebote der unterschiedlichsten Gesellschaften wir der Markt immer undurchsichtiger. So ist der Versicherte - besonders im Schadenfall - oft überfordert. Ist ein Schaden eingetreten, prüft die Versicherungsgesellschaft gemäß Vertragsvereinbarung, ob Leistungspflicht besteht und wenn ja, in welcher Höhe. Anders als der Kunde, kennen die Schadensachbearbeiter die Verträge genau. Sie regulieren nur nach Vertragsbedingungen. Weil der versicherte Kunde die Bedingungen nicht, oder nur teilweise kennt, führen oft kleine Verhaltens- bzw. Übermittlungsfehler zur Kürzung oder gar zur Ablehnung der Zahlung. Dann kann nur noch ein Anwalt versuchen, die Angelegenheit wenigstens teilweise zu heilen.Die Informationen in diesem Heft können von Ihren Bedingungen etwas abweichen, aber wenn Sie sich an meine Empfehlungen halten sind Sie, zu mindestens meiner Meinung nach, auf der sicheren Seite. Die Anhängenden leeren Seiten können Sie für Gesprächsnotizen im Schadenfall nutzen, damit Sie immer Nachvollziehen können was und wann Sie mit der Versicherung besprochen haben.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
VHV-Bauschadenbericht.
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vom Institut für Bauforschung e. V. (IFB) im Auftrag der VHV Allgemeine Versicherung AG erstellte Bauschadenbericht bietet Bauunternehmern, Architekten, Planern und Bauingenieuren eine neue Grundlage zur Steigerung der Bauqualität: Wie erreicht man Mangel- und Schadenfreiheit - und wie setzt man das im Planungs- und Bauprozess um? Und worüber sprechen wir im Rechtssinn, wenn es um gute Bauqualität geht?Ausgewertet wurden die Bauschadensberichte der Bauspezialversicherung VHV Allgemeine Versicherung AG. Schadenzahlen und Schadenkosten wurden über den Zeitraum der letzten fünf Jahre analysiert und bewertet.Beispielhafte Schadenfälle werden detailliert aufgearbeitet. Sie erhalten damit einen breiten Querschnitt durch verschiedenste Schadenfälle, deren Ursachen und Kosten sowie Handlungsempfehlungen, wie der Schaden hätte behoben werden können.Interviews mit unterschiedlichsten Planungs- und Baubeteiligten zu ihrem jeweiligen Umgang mit dem Themenfeld Bauqualität liefern praxisnahe Strategien zur Erhöhung der Bauqualität in der Zukunft.Der VHV-Bauschadenbericht ist als E-Book kostenfrei und als Printausgabe gegen eine Schutzgebühr erhältlich.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Ein Vergleich der Bankenregulierung in Deutschl...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 2,7, Universität Osnabrück (Institut für Empirische Wirtschaftsforschung), 82 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Marco Iezzi untersucht und vergleicht die Bankenregulierung in Deutschland und den USA. Zu Beginn wird eine Begründung der allgemeinen Regulierungstheorie angeführt, die dann auf den Bankensektor übertragen wird. Im Anschluss werden die verschiedenen wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekte der Regulierung für den deutschen und amerikanischen Bankensektor analysiert.Die Subprime-Krise der USA hat sich in starkem Umfang auf die internationalen Märkte ausgewirkt und eine erneute Diskussion über eine effektive Bankenaufsicht und Regulierung ausgelöst. Sowohl Bankenmanager als auch Regulierungsbehörden sind da-bei in die Kritik geraten. Auch in Deutschland sind zahlreiche Banken von dieser Krise betroffen. Das Zusammenwachsen der Märkte im Zuge der Globalisierung führt verstärkt zu internationalen Geschäften und bezieht den Bankensektor mit ein. Eine globalisierte Wirtschaft erfordert international tätige Kreditinstitute, die Finanzgeschäfte im weltweiten Rahmen zulassen. Ebenso sind die geschäftlichen Aktivitäten der Banken selbst nicht auf die nationale Ebene beschränkt. Hierdurch werden erweiterte Anforderungen an eine Bankenaufsicht gestellt, die sich dem internationalen Geschäftsverkehr anpassen muss. Um eine über die eigenen Landesgrenzen hinausgehende Geschäftstätigkeit der Banken zu ermöglichen, bedarf es aufeinander abgestimmter Grundlagen und Aufsichtsstrukturen. Nur so kann eine Chancengleichheit bei gleichen Risiken sowie eine Vergleichbarkeit der Marktteilnehmer gewährleistet werden.Die Auswirkungen der Subprime-Krise bestehen neben einem erheblichen finanziellen Schaden auch in Form eines Vertrauensverlustes in das nationale Bankensystem.Besonders die Aspekte des Gläubigerschutzes und der Mindestanforderungen an das Eigenkapital der Banken, das direkte Auswirkungen auf die Kreditkonditionen hat, geraten in einem globalen Kontext in den Mittelpunkt des Interesses. Von Institutionen wie einer Einlagensicherung und einer effektiven Bankenaufsicht hängt das Vertrauen in das Bankensystem eines Landes in hohem Maße ab. Gerade in diesen Bereichen gibt es jedoch starke nationale Unterschiede.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Der Mann, der Gott verklagte (DVD)
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Blitz zerstört das Fischerboot von Steve Myers (Billy Connolly). Doch die Versicherung des Ex-Anwalts weigert sich, den Schaden zu zahlen und verweist auf höhere Gewalt. Im Kleingedruckten wird...

Anbieter: Video Buster
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Umsatzsteuer in der Insolvenz
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 2,0, Technische Hochschule Rosenheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der vorliegenden Arbeit wird es sein, zu beurteilen, unter welchen Umständen die Umsatzsteuerforderungen, unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung insolvenzrechtlich einzuordnen sind. Außerdem wird geprüft, ob derzeit ein Fiskusprivileg in der Insolvenz herrscht, die mit einer Gläubigerbenachteiligung einhergeht und somit mit dem Ziel des Insolvenzverfahrens nach 1 InsO im Widerspruch steht.Insolvenzen hinterlassen schwerwiegende Insolvenzschäden, die von privaten Gläubigern und der öffentlichen Hand getragen werden, als auch hohe Verluste an Arbeitsplätzen. So verloren ca. 218.000 Arbeitnehmer ihren Arbeitsplatz und ein Schaden i.H.v. ungefähr 23,5 Milliarden Euro wurde im Jahr 2019 aufgezeichnet. Besonders Großinsolvenzen wie beispielsweise die von "Gerry Weber International AG" und "Thomas Cook GmbH" sind für den Großteil der Arbeitsplatzverluste und Insolvenzschäden verantwortlich. Um den Verlust des Insolvenzschadens und der Arbeitsplätze so gering wie möglich zu halten ist es von enormer Bedeutung die Restrukturierung und Sanierung der krisenbehafteten Unternehmen zu fördern und dem Insolvenzschuldner die Möglichkeit auf eine zweite Chance zu geben. Eine Alternative ist es das Unternehmen zu verkaufen, damit weiterhin die Betriebsfortführung sichergestellt bleibt.Beide Punkte gewährleisten die Erfüllung des Zieles des Insolvenzverfahrens nach 1 InsO, indem die Gläubiger bestmöglich und gemeinschaftlich aus der Insolvenzmasse heraus befriedigt werden. Im Fall "Gerry Weber" wurde dieses Ziel erreicht und schlimmeres konnte verhindert werden.Je höher die Insolvenzmasse dabei ausfällt, desto einfacher wird es sein, dieses Ziel zu erfüllen. Dementsprechend kann jeglicher Einschnitt in die Insolvenzmasse dieses Verfahren gefährden. In der Insolvenz wird zwischen Insolvenzgläubigern und Massegläubigern unterschieden. Erstere müssen ihre Forderungen zur Insolvenztabelle anmelden und werden folglich aus der Insolvenzquote bezahlt. Massegläubiger hingegen bekommen ihren Anteil zu 100 Prozent vorweg aus der Insolvenzmasse. Einen hohen Anteil des Gläubigeranspruches belegt meist der Staat, mithin ihrer wichtigsten Einnahmequelle, nämlich der Umsatzsteuer.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Das Assessment Center
7,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Karlsruhe, früher: Berufsakademie Karlsruhe (Fachrichtung Versicherung), Sprache: Deutsch, Abstract: Wer heutzutage Karriere machen will, kommt nur selten an ihm vorbei - dem Assessment Center. Mehr als die Hälfte der umsatzstärksten deutschen Unternehmen haben sich für diese Art von Auswahlverfahren entschieden. Egal, ob es um einen Ausbildungsplatz geht, Trainee- Programme oder die Neubesetzung von Führungspositionen: das Assessment Center (AC) ist eine grosse Hürde, die es zu überwinden gilt. Die Entscheidung des Unternehmens orientiert sich hierbei vorrangig am Stellenprofil des Bewerbers. Allerdings sollten auch noch andere Zielkriterien wie beispielsweise die Ausstrahlung und Zufriedenheit des (eventuell zukünftigen) Mitarbeiters in Betracht gezogen werden, da solche Entscheidungen ein nicht zu unterschätzendes Risiko für die Beteiligten darstellen. Eine Fehlentscheidung könnte für beide Seiten negative Auswirkungen haben. Aus Sicht des Unternehmens wäre an erster Stelle der ökonomische Schaden zu nennen, da die Anstellung eines ungeeigneten Mitarbeiters hohe Kosten nach sich zieht. Auf Seiten des Mitarbeiters könnte eine neue Anstellung zur Unzufriedenheit führen, weil dieser unter- bzw. überfordert ist. Hieran sieht man, wie wichtig eine sorgfältige Auswahl, sowie die genaue Auswertung der erlangten Kenntnisse für beide Seiten ist. Die folgende Arbeit wird nun das Assessment Center vorstellen, welches seit über 20 Jahren ein fester Bestandteil der Personalentwicklung ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht